Inhaltsbereich
11.05.2017

Jakob Kasakowski war Teilnehmer der 53. young leaders Akademie

Von: Jakob Kasakowski

Von der Nordsee bis nach Bayern: 108 sozial engagierte Jugendliche aus ganz Deutschland tagten im Rahmen der 53. young leaders Akademie für eine Woche in Strausberg bei Berlin. Sie alle verband das Interesse an tagesaktuellen und gesellschaftlich relevanten Fragen, für die im Schulalltag oft keine Zeit bleibt. Antworten fanden die Teilnehmer in Workshops, Diskussionsrunden und Hintergrundgesprächen mit renommierten Wissenschaftlern , Managern und Journalisten.

Veranstaltet wurde die Akademie von der  young leaders GmbH, die seit Jahrzehnten erfolgreich junge Menschen fördert und sie in Kontakt mit internationalen Spitzenvertretern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bringt. Dabei sind Regierungen ebenso Kooperationspartner wie Unternehmen, Industrieverbände oder gemeinnützige Stiftungen. Die Orte, an denen die jungen Menschen debattieren, sind dabei ebenso repräsentativ wie geschichtsträchtig. Mal treffen sie sich unter der mächtigen Kuppel eines Staatsparlaments oder unter der gläsernen Haube der London City Hall, mal im Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Brüssel oder auch in der Villa Borghese in Rom. Einzigartig sind auch die Latein Akademien, die unter anderem in Rom, Wien oder Edinburgh stattfinden.

Ein Höhepunkt der einwöchigen young leaders Akademie in Strausberg war der 151. jugend presse kongress, der integriert in die Akademie stattfand: Unter realen Bedingungen lernten wir Jugendlichen, wie man sauber recherchiert, was es heißt, eine Zeitung zu erstellen sowie ein TV-Magazin und ein Webmag zu produzieren.

Persönlich kann ich die young leaders Akademie nur weiterempfehlen. Ich habe viel gelernt, viele neue Menschen kennengelernt  und auch Kontakte geknüpft.Wer sich für Politik, Philosophie und Wirtschaft interessiert und sich sozial engagiert, sollte sich für eine Akademieteilnahme bewerben.

Kategorie: BERUFSORIENTIERUNG, Schüler an der Uni, Schule und Wirtschaft, Gastredner / Ehemalige, Berufsberatung

Rechter Inhaltsbereich