Inhaltsbereich

Die Fachschaft Religion - Ethik

heißt Sie/Euch auf unseren Seite herzlich Willkommen!


Religionsunterricht

Der Religionsunterricht in Deutschland ist schulischer Unterricht in öffentlichen Schulen.
Er ist als einziges Unterrichtsfach im Grundgesetz als ordentliches Lehrfach für öffentliche Schulen abgesichert (Art. 7 Abs. 3 Satz 1).

Aus dem Grundgesetz ergibt sich, dass der Religionsunterricht unter staatlicher Aufsicht steht. Der Religionsunterricht ist somit eine "gemeinsame Angelegenheit" (res mixta) von Staat und Religionsgemeinschaften. (zitiert nach Evangelischem Bildungsserver)


Hinweis zur Allgemeinen Ethik

Das Fach Allgemeine Ethik ist das ab Jahrgangsstufe 9 vorgeschriebene Ersatzfach für den konfessionellen Religionsunterricht.

Es befasst sich mit den Maßstäben unseres Handelns und den verschiedenen Wertvorstellungen, also z.B. mit der wichtigen Frage: „Was ist gutes, richtiges Handeln?“. Dabei werden sowohl philosophische Texte herangezogen als auch in Diskussionen eingeübt, sich argumentativ mit anderen Positionen auseinander zu setzen.

Themen sind z.B. der Mensch, Gewissen, Glück, Ethik des Guten und des Sollens.


Gemeinsamer Fachbereich

Eine Fachkonferenz – Ethik – Ev. Religion – Kath. Religion

Da wir stets um kooperatives Lernen und Erfahrungsaustausch bemüht sind und unsere Fächer Überschneidungen aufweisen, arbeiten die Religionskolleginnen/Religionskollegen und die Ethikkolleginnen/Ethikkollegen am GaK in einer Fachkonferenz zusammen.  


Öffnung von Schule und Unterricht

Die erste Herausforderung bildet unser alltäglicher Fachunterricht:

Hierin wollen wir

  • Aufklärung über gesellschaftliche Zusammenhänge und Diskussionsfreiräume schaffen
  • Dialogfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler untereinander und anderen Weltreligionen gegenüber herstellen
  • Interreligiöses und interkonfessionelles Lernen
  • Auseinandersetzungsfähigkeit mit anderen Weltanschauungen – dazu ist eine Vermittlung der Grundkenntnisse notwendig
  • Schüler zum Verstehen von Religion befähigen

Innerhalb dieses Rahmens möchten wir im RU über die Klassenstufen 5 – 12 folgende Kompetenzen fördern:

  • Hermeneutische Kompetenz (z.B. Fähigkeit, biblische Texte zu verstehen)
  • Ethische Kompetenz (z.B. Fähigkeit, ethische Probleme zu identifizieren und Handlungsalternativen/Lösungen aufzuzeigen)
  • Sachkompetenz
  • Personale Kompetenz (z.B. Fähigkeit, sich selbst, andere Personen und Situationen einfühlsam wahrzunehmen)
  • Kommunikative Kompetenz und Soziale Kompetenz

Rechter Inhaltsbereich

Fachlehrer

Agnes Fries
Religion katholisch
Sport
 
Michael Knobe
Chemie
Religion katholisch
 
Ina Laub
Musik
Religion katholisch
 
Stephan Rein
Deutsch
Erdkunde
Religion katholisch
 
Mareike Weidner
Geschichte
Religion evangelisch
 
Nico Weißmann
Deutsch
Religion katholisch
Sport
Fachvorsitz: Sport
 
Dr. Irmgard Wilhelm-Schaffer
Ethik
Geschichte
Religion katholisch
Fachvorsitz: Religion u. Ethik
 

Zitate

von Schülerinnen und Schülern:

Ich bin zufrieden, mit dem RU an meiner Schule, weil wir auch nicht dazu überzeugt oder gebracht werden, an etwas zu glauben, was wir womöglich nicht glauben wollen. Wir bekommen Informationen objektiv und können uns unsere eigene Meinung bilden. Die Themen sind breit gefächert, wir arbeiten viel in Gruppen oder Projekten und stellen unsere Ergebnisse dann der gesamten Klasse vor.
N., Schülerin der 9. Klasse

Ich finde am RU gut, dass man viel über andere Religionen und Kulturen erfährt, über die man vorher nicht viel wusste und unter denen man sich nichts vorstellen konnte. Dazu beziehen wir unsere andersgläubigen Mitschüler als Experten ein. RU bedeutet für mich zudem, etwas über meine eigene Religion und meinen Glauben zu erfahren.
D., Schülerin der 9. Klasse

In Reli lernt man andere Religionen, aber auch seine eigene Religion genauer kennen. Man lernt aber auch Beweggründe und Handlungsweisen anderer Menschen zu verstehen.
S., Schüler der 10. Klasse